Auf der infa kreativ

Schreibe einen Kommentar
Messe / Wolle live / Wollfest

Vom 10. bis 12. Oktober waren wir mit GarnStories auf der ersten Messe, der infa kreativ in Hannover, in deren Rahmen zum ersten Mal die strick! Hannover stattfand. Wir haben dort drei tolle Tage verbracht und uns über jede Woll- und Strickbegeisterte (Männer waren natürlich deutlich in Unterzahl) gefreut, die an unseren Stand vorbeigeschaut und die Wolle getätschelt hat.

IMG_2718

Drei mal drei Meter waren unsere.

IMG_2727

Wir hatten jede Menge handgefärbte Wolle von Life in the Long Grass und Eden Cottage im Gepack.

IMG_2720

Zur Zeit ist zweifarbiges Patent bei uns angesagt (neudeutsch: Brioche).

IMG_2738

Eine wunderbare Farbzusammenstellung einer Kundin, die eine Strickjacke für ihre Tochter stricken will. Wir hoffen sehr auf ein Bild.

IMG_2742

IMG_2686 (1)

Abgetaucht in Seide und Mohair von Bart & Francis.

IMG_2676

Mein Penguono von Westknits quer getragen. Von vorn.

IMG_2706

Und von hinten. (Auf diesem Bild kann man ahnen, wie riesig er geworden ist.) In meinen Ravelry Projekten ist er auch längs zu sehen.

IMG_2713

Zwischendurch blieb immer mal Zeit für das Wesentliche: Stricken 😉

IMG_2753

Spaß hat es gemacht und lustig war’s!

Der Penguono von Westknits

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

penguono2

Die Muster von Westknits versprechen vor allem immer eines: jede Menge Spaß beim Stricken. Der Penguono ist aber ein ganz besonderes Abenteuer. Und ein wahrer Resteverwerter. Das Motto könnte lauten: Je bunter desto besser.

Eigentlich wollte ich dennoch in einer „Farbwelt“ bleiben und vor allem Beerentöne verwenden. Das Muster fängt beim Rücken an und hier hielt ich auch noch durch, doch schon bei den Seitenteilen schlichen sich andere Farbtöne ein. Es machte einfach zu viel Spaß, sich spontan leiten zu lassen und all die Farben einzusetzen, die mein Wollbestand hergab.

penguono4

Am Ende ist der Penguono dennoch weitestgehend beerig und orange, mit hier ein wenig Mint, dort eine Spur Blau und drum herum Beige, Grau und Wollweiß.

penguono51 Kopie

Das Endergebnis wiegt nahezu 2 Kilogramm und ganz sicher ab und zu als Wintermantelersatz herhalten. Das Tolle am Penguono: Er kann auf zwei Arten getragen werden. Einmal ist er kurz und breit mit Längsstreifen. Anders herum angezogen ist er eher ein Mantel (hinten deutlich kürzer) mit Querstreifen.

Auf jeden Fall wird er ein Farbkleks in grauer Winterlandschaft sein und eines meiner Lieblingsstücke im Schrank.

penguono3

Die restlichen Fäden müssen noch vernäht werden … und Tragefotos folgen. (siehe nächster Beitrag –> „Auf der infa kreativ“)

7 gute Gründe…

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

retrosaria-blog001

… für einen Online-Wollladen.

Ok, man könnte sagen: Wolle muss man anfassen und live und in Farbe sehen. Das stimmt vielleicht, auch ich liebe es, in einem „richtigen“ Wollladen zu stöbern, die Wolle in die Hand zu nehmen und vielleicht auch mal daran zu schnuppern. (Ich mag es ganz gern, wenn sie noch ein wenig nach Wiese und Schaf duftet.)

Aber ein guter Online-Wollladen kann heute das Live-Erlebnis auch ersetzen und beamt die Garne quasi ins heimische Wohnzimmer (bildlich gesprochen). Ich kann es mir bei einer Tasse Tee oder Kaffee auf der Couch, im Bett oder sogar in der Badewanne (aber Vorsicht, pass gut auf dein Handy oder Ipad auf!) gemütlich machen und in aller Ruhe im Angebot stöbern. Die Fotos vermitteln den Eindruck, die Wolle fast in Echt zu erleben. Ich kann ganz nah ran und ja, vielleicht habe ich sogar den Duft in der Nase…

Die Texte verraten mir mindestens ebenso viel über die jeweilige Wolle, wie es eine Verkäuferin tut. Und „fragen“ kann ich auch: Wenn ich etwas suche, dann gebe ich einfach ein Stichwort ein (das kann ich auch mit vollem Mund tun, wenn ich grad ins Frühstücksbrötchen gebissen habe). Ich kann mir auch alle vorrätigen Garne nach Garnstärke oder einer bestimmten Qualität anzeigen lassen. Alles ist da, auf einen Klick. Ich sehe das gesamte Angebot einer Quatität oder eines Herstellers, Wolle, die vielleicht im richtigen Laden ganz oben oder ganz unten im Regal liegt oder vielleicht im Lager versteckt wurde.

Ein weiteres  Plus: Dieser Laden ist rund um die Uhr geöffnet. Wenn mir um 2.33 Uhr in der Nacht danach ist, Wolle zu kaufen, kann ich das tun.

Am 15. September hat GarnStories – der Online-Shop für besondere Garne – seine Türen geöffnet . Bei uns findest du handgefärbe Wolle von Life in the Long Grass und Eden Cottage Yarns, Seide und SuperKidMohair von Bart & Francis, Wolle mit Seide oder Kaschmir von Holst Garn, Beiroa und Zagal von Retrosaria und feinste Alpaka-Qualitäten von Seehawer und Siebert. Bald gibt es zudem auch noch eine kleine feine Ecke mit Vintage Garnen und seltener Wolle.

Also, wenn du magst, schau doch mal im GarnStories Shop vorbei!