Meine aktuellen Projekte

Schreibe einen Kommentar
Aktuelle Strick-Projekte / Allgemein / GarnStories Garne / WorkinProgress

Ich muss ja gestehen, die meisten meine aktuellen Strickprojekte sind von Westknits. Geht grad nicht anders, weil die so einen Spaß machen und man so richtig schön in den Farbtopf greifen kann. Ich trage ja eigentlich wenig Farben. Weiß, Grau, Schwarz und Dunkelblau zähle ich jetzt mal nicht dazu. Aber wenn es um Mützen oder Tücher geht, dann kann es nicht genug Farbe sein. Und eben beim Stricken.

Mein erstes aktuelles Projekt ist ein zweites Askewsme-Tuch.

Das erste Askewsme Tuch – wie sagt man eigentlich zum englischen shawl tatsächlich auf Deutsch? Ich finde weder Schal noch Tuch passen so richtig. Eigentlich ist es ja ein Dreieckstuch oder eine Stola? Klingt aber wiederum altbacken. Und Tuch passt nicht wirklich. Also vielleicht sollte ich beim englischen Ausdruck shawl bleiben… Oder kurz Askewsme.

Also besagter/s ist mein zweiter/s. Den ersten Askewsme habe ich für meine Mutter gestrickt.

image_medium3

(Bei Interesse: Ein Foto von meiner Mutter mit dem Askewsme ist in meinem Instagram zu sehen.)

Dafür habe ich meine allereste jemals gekaufte, handgefärbte Wolle verstrickt. Zumindest einen Teil davon, denn mit 400 Metern kommt man ziemlich weit. Poison von Hedgehogfibres, auf dem Hamburger Wollfest 2014 erworben. Damit war ich angefixt, muss ich gestehen. Seitdem folgten viele, viele, viele handgefärbte Stränge. Mit dabei bei Askewsme I war auch Pop Rocks von Madelinetosh, zwei selbstgefärbte Garne (Merino in Dunkelgrau und Alpaka in Rot-Burgunder-Grau), Alpaka und Alpaka Seide von Drops.

So sieht mein aktueller Askewsme aus:

_DSC0487

Hier kommt auch wieder Madelintosh Merino Light zum Einsatz, die ich liebe. Bis jetzt die Farben Torchere, Neon Peach, Pop Rocks und Holi Festival. Dann eine selbstgefärbte Wolle und wieder Alpaka von Drops – damit das Tuch mich nicht ruiniert.

_DSC0403

Sorry für den Farbflash.

Damit sich die Augen wieder ein wenig erholen können. kommt hier mein zweites aktuelles Projekt: Ebenfalls eine Wiederholung. Und zwar der Penguono Nr. II. Ganz einfach aus dem Grund, dass ich meinen ersten zwar liebe, er aber Super-XXL geworden ist. Außerdem wollte ich aus der Beiroa von Retrosaria mal etwas Größeres stricken. (Wobei ich hier meine, größer als eine Mütze, aber bitte kleiner als mein erster Penguono.)

IMG_5717

Dann habe ich ja noch immer den Doodler Nummer II, aus Holst Garn Noble in Arbeit – das dritte aktuelle Projekt. Da dieses superleicht ist (kurz vor Ende habe ich circa 110 Gramm verbraucht),  kann es ruhig auch Frühling werden, bis ich abkette. Es kann auch noch ein Weilchen dauern, da ich mich noch entscheiden muss – und da bin ich nicht sonderlich gut drin -, wie ich ihn beende: sprich mit oder ohne Picot.

_DSC1013

Meinen ersten Doodler habe ich ohne Picot beendet, einfach nur mit I-Cord (aber irgendwie reizen mich jetzt die Bommel.)

doodler001

Dann habe ich noch eine Strickjacke aus Mohair und Merino angefangen, wobei ich zwei sehr dünne Garne miteinander kombiniere (Projekt Nummer 4). Ich stricke nach keinem Muster, sondern einfach so drauflos. Muss auch mal sein!

IMG_3464

So, das war’s erstmal. Reicht ja eigentlich bis Weihnachten mit neuen Projekten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.